Was kostet…??? – 3/3

Auf welchem Live-Konzert wart ihr zuletzt? Ich war bei Sting!
Konzert Wolfgang Petry

Tja, also … Wie ihr seht, sind es nicht die Minuten eines Films, die den Preis bestimmen, sondern die Kostenfaktoren wie Technik, Teamgröße und der Aufwand bzw. die Drehtage, Reisen etc.
Daher ist Abstimmung alles: Inhalt, Ziel und Budget des Films.

THE END … halt, da war noch was.

Das ganze Auflisten in Teil 1 bis 3 und Schreiben der Texte ist keine alberne Geschichte für die Website, da hier ein Blog entstehen sollte, sondern basiert schon auf Fakten und ist real.

Mehr dazu gerne am Telefon 040 – 845 021 29 , via Mail: produktion@flufilm.de, Instafollow oder Linkedout.

Achso, noch eins janz, janz wischtisch: „Ganz oder gar nicht, gehn oder bleiben. Ganz oder gar nicht, du musst dich entscheiden.“ – Wolfgang Petry

Was soll denn das nun? Schlager? So eine Liebesschnulze?
Gute Frage. Einfach erklärt: Dieser Mann hat etwas Wahres ins filmisch Übertragbare gesungen:

Produziert lieber gar keinen Film, als einen schlechten.

Ein Beispiel (Hauptsache günstig und schnell): Ihr Kollege oder Marketing Chef (meistens sind die das!) dreht mit einer eigenen Kamera (z.B. Handy) im Büro im Hobbyfilmerstyle mit Katastrophenschwenks und Weltuntergangszooms einen Film für die Mitarbeiter. Der Inhalt: Wir haben ein neues Team für den Bereich X.

Fragen: „Kann das Video etwas werden? Ja oder nein? Kommt es darauf an wie man es schneidet?“ Nein!

Die Übersetzung dieses Marketingflops ins Privatleben wäre folgender: Würdet ihr ein Fahrrad von eurem Nachbarn oder Arbeitskollegen fahren, das dieser selbst ohne Kenntnis vom Schweißen sowie mit verrosteten Schrauben und alten Geräten zusammengebaut hat?

Manche würden sagen: „Lass mal probieren, aus Fun!“
Doch, wenn wir alle ehrlich sind wäre die Antwort: „Nein, würden wir nicht.

Was heißt das nun am Ende des Was kostet…??? – 3/3 ?

Produziert lieber mit uns inhaltlich durchdachte, technisch geplante und gut budgetierte Filme oder lasst es. Klar, wenn wir nicht zu euch passen, ist das auch in Ordnung. Doch wer bis hierher gelesen hat, kommt auch gut mit uns aus.

Wie sagte meine Oma immer: „Ehrlich währt am längsten.“

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Stay Connected

Weitere Beiträge

Kino Werbespot

VORHANG…

Das Ding muss mit Humor sein! Ganz klar!