Was kostet…??? – 2/3

Nun das geht hier in eine Richtung, die keiner erwartet.
Piguine Arktis

Der Kunde:“Unser Budget ist begrenzt.” Naja, ist es das nicht immer? Was heißt das für uns als Produktionsfirma?“ Ihr wollt ein Video oder eigentlich doch kein Video? Und: Wenn eigentlich nicht, warum ruft ihr dann an?

Zurück zum Thema: Die Kosten für die Firma Müller aus Teil 1/3.

Was benötigen wir für das Video der Firma Müller?

Das Interview und die dazugehörigen Schnittbilder werden an einem Tag abgedreht. Kosten netto für das Ganze ca. 1.500 – 2.000 Euro (exkl. Spesen, Anfahrt, Übernachtung etc.)

Nebenbei: Billiger geht immer! Die Qualität der Aufnahmen und das Resultat sollte aber dann nicht mehr mit Hollywood verglichen werden. Der Look (4k SONY FX7, HD einer DSLR Kamera oder Handyvideo) eines Videos sagt auch einiges über die Qualität einer Firma aus. Wie viel Wert lege ich auf eine saubere Außendarstellung? Des Weiteren kommt es immer auch auf den Zweck an.

Dazu aber mehr in der Kategorie Good to know.

Nun, weiter im Text. Man hat nach dem Dreh dann nur ein ungeschnittenes Interview. Daher könnte man mit dem geilen gedrehten Material in die Nachbearbeitung gehen und das Interview mit vorhandenen Grafiken kombinieren, einer coolen Musik (inkl. Lizenz) ohne Sprecher (ist old school) zusammenbauen und fertig ist ein professioneller Motivationsfilm für die Mitarbeiter.

„costa quanta?“

Je nachdem, welche der eben aufgezählten Komponenten zusätzlich gewünscht werden, kann der fertige Film zwischen 3.000 – 5.000€ kosten – mehr geht immer, auch weniger, klar.

Wichtig: Wir brauchen keinen Tag um ein Interview zu drehen. Das ist in zwei Stunden erledigt. Dann hätten wir von der verfügbaren Arbeitszeit noch weitere 8 Stunden Drehzeit mit dem Team zur freien Verfügung. Wir könnten alle etwas Essen gehen, wenn nichts Produktives mehr rauskommen soll oder man geht das anders an.

Es kann an einem Tag noch mehr entstehen. Was zum Beispiel? Man dreht noch einen Film, der den Mitarbeiter zeigt, der an der Zusammenarbeit mit dem Kunden nicht nur beteiligt war, sondern maßgeblich seinen Ars… für das Gelingen aufgrissen hat. Mal lässt Sie oder Ihn einfach mal zu Wort kommen und zeigt dabei in Bildern, was dieser alles getan hat. Ist nur ein Bleistift also weiter im Text.

Alle Angaben fast ohne Gewähr, so grob halt! Versteht sich, da es ein Beispiel ist!

Lasst uns nun zu guter Letzt klären: Warum das alles meistens so teuer ist? Zwei gelesen, einer geht noch…

Teil 3/3.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Stay Connected

Weitere Beiträge

Kino Werbespot

VORHANG…

Das Ding muss mit Humor sein! Ganz klar!