Floskeln, Leute…

Das kann nicht wahr sein. Und: Imagefilm, wenn ich dieses Wort schon höre…
Stufe Ebene Step

Ein Imagefilm ist nicht gleich ein Imagefilm, weil ein Hamburger ja auch nicht gleich ein Hamburger ist.

Is klar oder?

Egal, wir haben euch trotzdem mal zwei top Beispiele von „Imagfilmen“ unten verlinkt. Schaut selbst… Wer kennt den hier?: „Die Mutter aller Imagefilme – S´Lebn is a Freid.
Ist schon ein bissl älter, aber immer noch gut. Ein Beispiel für: „Geil und mega gemacht!“

Jeder Kunde hat eine Besonderheit und es ist unsere verdammte Aufgabe diese herauszuarbeiten! Keine Massenware…

Das folgende Filmchen ist eher ein Beispiel für: „Alter, Floskeln und eine unpersönlichere Ansprache für ein Familienunternehmen geht nicht.“ Denn was man hier sieht, ist reine Massenware und hat mit einem Alleinstellungsmerkmal nichts zu tun.

Plus Floskeln: … höchste Qualität, … wir sind ein Familienunternehmen, … erleben Sie unseren…bekannt guten Service… siehe hier – Frage: Wo sind die Emotionen?

Wichtig: Wir wollen hier keinesfalls unsere Kollegen oder deren Kunden bloßstellen, deformieren oder ihnen schaden!

Wir möchten euch Lesern und damit potenziellen Auftraggebern oder auch Kollegen zeigen, dass es anders geht. Und wie?

Ihr seht euch die „guten“ Beispiele, die hier gelistet werden an und findet damit die beste Idee für euch heraus. Wir setzen diese dann gemeinsam um. Und wenn ihr immer noch keine Glühbirne zum Leuchten gebracht habt, aber euch ein Film zusagt, dann entwickeln wir gemeinsam eine passende Filmidee für euer Vorhaben auf der Basis des Filmes der euch gefällt. Deal?

In der Ideengrube erhaltet ihr immer wieder Filmvorschläge zu verschiedensten Themen.

Meldet euch gerne: produktion@flufilm.de

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Stay Connected

Weitere Beiträge

Kino Werbespot

VORHANG…

Das Ding muss mit Humor sein! Ganz klar!